Positive Psychologie

Die Positive Psychologie ist ein faszinierender und dynamischer Ansatz, der sich mit der Förderung des menschlichen Wohlbefindens befasst. Während die traditionelle Psychologie sich hauptsächlich auf die Behandlung von psychischen Störungen konzentriert, richtet die Positive Psychologie ihren Blick auf das Positive im Leben und darauf, wie Menschen ihr volles Potenzial entfalten können.

Positive Psychologie ist die Wissenschaft dessen, was Individuen, Organisationen und Gesellschaften dazu befähigt, sich bestmöglich zu entwickeln. (Brohm-Badry, Peifer & Greve, 2017)

Anwendungskontexte der Positiven Psychologie sind beispielsweise Unternehmen & Organisationen (siehe Abschnitt zu Positive Leadership) sowie Bildung & Erziehung (siehe Abschnitt zu Positive Education), indem mit einer stärkenorientierten Führungskultur ein positives Lern- und Arbeitsumfeld geschaffen wird.

PERMA

Der US-amerikanische Psychologie Martin Seligman beschreibt fünf Elemente, die maßgeblich zum Wohlbefinden beitragen: Positive Emotions (positive Emotionen), Engagement, Relations (Beziehungen), Meaning (Sinnerleben) und Accomplishment (Zielerreichung) – abgekürzt als PERMA.

Darstellung des PERMA-Schemas der Positiven Psychologie: Positive Emotionen, Engagement, Relations, Meaning, Accomplishment
  • Positive Emotionen wie Freude, Dankbarkeit, Hoffnung, Liebe und Gelassenheit steigern das allgemeine Wohlbefinden. Durch die Kultivierung positiver Emotionen können wir unsere Resilienz stärken und besser mit Herausforderungen umgehen.
  • Das vollständige Aufgehen in einer Tätigkeit wird als Flow bezeichnet und ist zentral für Engagement. Flow beschreibt einen Zustand, bei dem wir uns in einer Aktivität verlieren und unsere Fähigkeiten optimal nutzen. Wenn wir uns im Flow befinden, können wir unsere Leistungen steigern und Ziele effektiver erreichen.
  • Stabile Beziehungen und soziale Verbundenheit sind wesentliche Bestandteile des Wohlbefindens. Indem wir positive zwischenmenschliche Beziehungen pflegen und unterstützende soziale Netzwerke aufbauen, können wir ein tieferes Gefühl von Verbundenheit, Vertrauen und Unterstützung erfahren.
  • Sinnerleben steht für die Erfahrung einer höheren Bedeutung im Leben. Sie bezieht sich auf das Gefühl, dass unser Handeln einen größeren Zweck erfüllt und mit unseren Werten und Überzeugungen übereinstimmt.
  • Zielerreichung steht für das Erleben von Erfolgen. Es bezieht sich auf die Erfahrung von Kompetenzerleben, Selbstwirksamkeit und das Gefühl der Leistung. Das Erreichen von beruflichen, persönlichen oder akademischen Zielen stärkt unser Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl.

Ein weiteres wichtiges Konzept sind die Charakterstärken nach Peterson & Seligman. Jeder Mensch besitzt einzigartige Stärken, die es zu entdecken und zu entwickeln gilt. Indem wir unsere natürlichen Stärken bewusst in unserem täglichen Privat- und Berufsleben einsetzen, ergeben sich positive Effekte auf unsere Zufriedenheit und Leistung.

Die Positive Psychologie eröffnet neue Wege, um das Gute im Leben zu fördern. Sie bietet einen wertvollen Ansatz, um das eigene Potenzial zu entfalten, positive Emotionen zu kultivieren, Stärken zu nutzen, sinnerfüllte Beziehungen aufzubauen und engagiert und zielgerichtet zu leben. Durch die Anwendung der Prinzipien der Positiven Psychologie können wir unser Leben bewusster gestalten.

Positive Leadership

Positive Leadership ist ein fortschrittlicher Führungsansatz, der sich mit den positiven Einflüssen auf Mitarbeiter/innen und Organisationen befasst. Es geht über traditionelle Führungskonzepte hinaus und konzentriert sich auf die Schaffung einer inspirierenden Arbeitsumgebung, in der Mitarbeiter/innen ihr volles Potenzial entfalten können. Positive Leader zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, ein Klima des Vertrauens, der Wertschätzung und der offenen Kommunikation zu schaffen. Hierdurch steigern sich Engagement und Leistungsbereitschaft.

Der Fokus des positiven Führens liegt auf den individuellen Stärken und Talenten der Mitarbeiter/innen. Dementsprechend sollen Positive Leader die einzigartigen Fähigkeiten jedes Einzelnen erkennen und ihre Entwicklung und Entfaltung. fördern können. Durch die Schaffung einer Kultur der Zusammenarbeit und des gegenseitigen Respekts werden die Mitarbeiter/innen ermutigt, ihre Ideen einzubringen und ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Studien haben gezeigt, dass Positive Leadership positive Effekte auf Zufriedenheit und Motivation, Produktivität und Innovation hat. Folglich wird das Arbeitsklima gestärkt, die Bindung zum Unternehmen gefördert sowie Stress und Konflikte reduziert.

Positive Leadership basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aus verschiedenen Bereichen wie der Positiven Psychologie und der Stärkenorientierung. Die Anwendung erfolgt in einem kontinuierlichen Prozess, der persönliche und organisatorische Entwicklung, Selbstreflexion, Empathie und die Bereitschaft zur Veränderung erfordert.

Positive Education

Positive Education ist ein wissenschaftlich fundierter Ansatz, der die positive Psychologie und Bildung miteinander verbindet. Es geht darum, das Wohlbefinden, die Resilienz und das Flourishing von Schüler/n/innen zu fördern. Hierzu werden positive Praktiken und Interventionen in den Schulalltag integriert, um für das Lehren und Lernen eine unterstützende Lernumgebung zu schaffen, in der Schüler ihre Stärken entfalten können.

Positive Education umfasst verschiedene Ansätze wie positive Klassenraumgestaltung, Achtsamkeitstraining, Stärkenorientierung und Wertschätzung. Diese Ansätze fördern ein positives Schulklima, in dem Schüler sich sicher und unterstützt fühlen, ihre Potenziale zu entfalten.

Studien haben gezeigt, dass Positive Education zu einer Vielzahl positiver Ergebnisse führen kann, darunter höhere Schulleistungen und besseres Engagement sowie mehr Wohlbefinden und niedrigere Raten von psychischen Problemen bei Schülern. Durch die Integration von positiven Praktiken in den Schulalltag können Lehrkräfte eine transformative Wirkung auf das Leben ihrer Schüler haben.

Positive Education ist ein dynamisches und sich weiterentwickelndes Feld, das von Schulen auf der ganzen Welt übernommen wird. Es bietet eine einzigartige Gelegenheit, Bildung nicht nur auf Wissensvermittlung zu reduzieren, sondern auch die Persönlichkeitsentwicklung und das Wohlbefinden der Schüler zu fördern.

Literaturempfehlungen Positive Psychologie

Bildquelle: VLADGRIN/shutterstock; Jacob Lund/shutterstock; Momentum studio/shutterstock